Montag, 26 April 2021 13:55

Auftakt in ein neues aufregendes Jahr 2021 Empfehlung

Artikel bewerten
(2 Stimmen)




„Großer Preis des Mittelstandes – jetzt erst recht!“

Nach dem Jahr 2020, welches für alle mit Höhen und Tiefen verbunden war, startete die ARS hoch motiviert in das Jahr 2021.

In die Ereignisliste eines erfolgreichen Auftakts ins neue Jahr reiht sich nun auch die Nominierung und das Erreichen der Juryliste des Wettbewerbs "Großer Preis des Mittelstandes" ein.

Bereits im Februar wurde der ARS die Urkunde zur Nominierung überreicht. Im April wurde dann die nächste Hürde genommen, die Jurystufe des Wettbewerbs "Großer Preis des Mittelstandes" wurde mit Erfolg erreicht. Die Nominierung zum besagten Preis kann nicht über das Unternehmen selbst erfolgen, sondern man muss von Dritten nominiert werden. Ein Grund mehr zur Freude, dass der Landkreis Saalekreis die ARS dieses Mal nominiert hat und wir somit an dem Wettbewerb teilnehmen dürfen.

Der "Große Preis des Mittelstandes" gilt als Deutschlands resonanzstärkster und damit auch wichtigster Wirtschaftspreis. Der Preis ehrt die besonderen Leistungen von mittelständischen Unternehmen deutschlandweit. Fünf Kriterien werden dabei bewertet, durch eine Fachjury und Juroren beurteilt und ausgezeichnet:

    Gesamtentwicklung des Unternehmens
    Schaffung/Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen
    Modernisierung und Innovation
    Engagement in der Region
    Service und Kundennähe, Marketing.

Im Jahr 2013 wurde die ARS als Preisträger auf der Landesebene in Sachsen-Anhalt ausgezeichet und stand als Finalist im Wettbewerb auf der Bundesebene.
Des Weiteren wurde die ARS zweimalig mit der Ehrenplakette für besonders gute Unternehmensentwicklung und ein besonderes Portfolio, ebenfalls auf Bundesebene, geehrt.

Wir sind gespannt darauf, was 2021 für uns noch zu bieten hat.

OPS Nominiert
Gelesen 414 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 05 Mai 2021 13:49