Errichtung eines neuen Containers an einer Armaturenstation

Im Dezember 2013 realisierte die ARS den ersten Projektabschnitt zur Ausstattung einer Armaturenstation mit einem neuen Stationscontainer im mitteldeutschen Raum in der Nähe des Industriestandortes Leuna.

Die Armaturenstation befindet sich in der Nähe eines Flusses und auf Grund der in den vergangenen Jahren angestiegenen Hochwasserwahrscheinlichkeit wurde ein neuer, höher liegender Container zur Sicherung des Pipelinesystem und der Umwelt errichtet. 

 

containertransport

Containertransport mit Sondergenehmigung per Tieflader

Im ersten Projektabschnitt wurde der neue Container unter Einhaltung sämtlicher Sicherheitsbestimmungen neben dem bereits existierenden Container aufgestellt. Der zweite Projektabschnitt umfasst die Ausstattung des neuen Containers mit der entsprechenden Mess-, Leit- und Kommunikationstechnik. Im dritten Projektabschnitt wird die Technik der alten Containeranlage außer Betrieb und der neue Container in Betrieb genommen.

containerhub

Setzen des Containers auf das erhöhte Fundament

Das Gesamtprojekt gehört zu den planmäßigen Instandhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen des Pipelinebetreibers.

Die ARS übernimmt in enger Zusammenarbeit mit den Pipelineverantwortlichen beim Betreiber die gesamte Projektrealisierung von der Projektplanung bis hin zur Organisation, Umsetzung und Dokumentation. 



 



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen